Nachsuchengruppe Waldeck-Frankenberg


Unsere Nachsuchenführer erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

* Karl Keuling,   Twistetal,   05695/477 oder 0174 680 3908
* Michael Osberger, Twistetal, 0152 / 286 909 05
* Klaus Ellermann,  Frankenberg,  06455/1225 oder 06456/91571 oder 0162 659 2292
* Philpp Tassius,   Vöhl,   0176 553 94 679
* Karl-Heinz Hecker,  Rosenthal   06458/509 920 oder 0171 277 0216
* Marco Vöbel, Hatzfeld, 0173 / 52 57 540
* Heinz Langerzik, Korbach, 0170 / 76 27 300
* Katrin Förster,   Rosenthal   0172 5609 112
* Klaus Wohlrab,  Wolfhagen,  05692/6949 oder 0170 900 4756
* Michael Schulenberg, Willingen/Upland, 0163 / 8853 722





„Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Notund ein qualvoll Leiden, Dulden, einem wunden Wilde droht,wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht,folgt der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schafft es leicht!“

Nach vielen Monaten intensiver Arbeit, unzähligen Telefongesprächen und diversen Sitzungsterminen ist es nun tatsächlich wahr geworden: in Waldeck-Frankenberg sind Nachsuchen ohne Revier- und Hegegemeinschaftsgrenzen möglich.

Nachsuche ohne Grenzen!

Dabei hatte alles ganz bescheiden angefangen, berichtet der Vorsitzende der Waldeckischen Jägerschaft, Heinz Langerzik. „Wir wollten ursprünglich nur eine Liste von qualifizierten Schweisshundeführern auf unsere Internetseite stellen, um besonders unseren auswärtigen Mitgliedern im Bedarfsfall langwieriges und umständliches Telefonieren zu ersparen. Was jetzt daraus geworden ist, hätten wir uns am Anfang auch nicht träumen lassen.“

Besonders die Funktionsträger in Jagdvereinen werden mehr oder weniger regelmäßig von ihren meist auswärtigen Mitgliedern angerufen und nach Kontakten zu qualifizierten Nachsuchengespannen gefragt. Wenn man ganz ehrlich ist, fallen einem auf Anhieb sicherlich zwei oder drei Namen von Hundeführern ein, aber in Stoßzeiten wie Vollmondphasen oder großen Gesellschaftsjagden reicht das in der Regel nicht aus.

» Hier mehr erfahren ...

Gruppe Nachsuchenführer

Wichtige Informationen / Verfahrensablauf:

Trotz guter Ausbildung und bester Ausrüstung kommt es im Jagdbetrieb immer mal wieder vor, dass ein Stück nicht im Feuer liegt, sondern abspringt. In genau diesen Situationen sind wir Menschen mit unseren Sinnen meist schnell am Ende und auf die Hilfe eines ausgebildeten  und geprüften Jagdhunds angewiesen. Sollte Ihnen in solch einer Situation momentan kein geeigneter Jagdhund zur Verfügung stehen, können wir Ihnen vielleicht helfen.

Vorstehend finden Sie eine Liste von derzeit zur Verfügung stehenden Hundeführern mit Kontaktdaten.  Bei den Gespannen handelt es ich um erfahrene Jäger, die mit Ihren vierbeinigen Jagdhelfern schon manche Nachsuche gemeistert haben. Zum Einsatz kommen ausschließlich Hunde, die in Hessen als anerkannte Jagdhunderasse zugelassen sind und an entsprechenden Prüfungen mit Erfolg teilgenommen haben. Als Mindestprüfungsanforderung gilt die Verbandsschweißprüfung / Verbandsfährtenschuhprüfung oder gleichwertiges (1.000 Meter mit min. 20 Stunden Stehzeit).

» Hier mehr erfahren ...

Nachsuchengruppe

Kontakt

Waldeckische Jägerschaft e.V.

Tobias Brun
Nordhäuser Str. 10
34454 Bad Arolsen

info@waldeckische-jaegerschaft.de