Rahmenversicherung für die Hessischen Jäger

Im Zuge des Beitritts bei der Waldeckischen Jägerschaft genießen unsere Mitglieder die Vorteile einer Jäger-Rechtsschutzversicherung über unseren Landesjagdverband.

Was leistet diese Versicherung?

Grundsätzlich versichert ist der Versicherungsnehmer in seiner Eigenschaft als Jäger. Der Versicherungsschutz umfasst:

1. Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen auf Grund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen (beispielsweise nach einem Jagdunfall als Geschädigter)
2. Die Abwehr von Schadenersatzansprüchen auf Grund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen soweit die Abwehr nicht durch die Jagdhaftpflichtversicherung gedeckt ist (beispielsweise nach einem Jagdunfall als dessen Verursacher)
3. Die Verteidigung in Verfahren wegen Vorwurfs der Verletzung einer Vorschrift des Straf-, Ordnungswidrigkeits- und Disziplinarrechts.
4. Die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in Widerspruchsverfahren wegen Einzug des Jagdscheins vor Verwaltungsbehörden.
5. Streitigkeiten aus Wildschäden, sofern diesen eine gescheiterte außergerichtliche Verhandlung welche fruchtlos verlaufen ist, vorausgegangen ist.



Versichert sind die Kosten des Verfahrens, sowie Kosten des Gutachters und Sachverständigenkosten.
Die Versicherungssumme beläuft sich (Stand: 09/2009) auf 153.388,00 EUR.


Überdies weist die Waldeckische Jägerschaft auf die Versicherungsmöglichkeit im Rahmen eines Gruppentarifes bei unserem Versicherungspartner hin. Allgemeine Informationen zu der Versicherung erhalten Sie hier

Kontakt

Waldeckische Jägerschaft e.V.

Tobias Brun
Nordhäuser Str. 10
34454 Bad Arolsen

info@waldeckische-jaegerschaft.de